Newsticker

Sonntag, 25. März 2012

ZDF zensiert Ahmadinedschad und Aufdecker-Kommentare auf Youtube

Das ZDF - die Lügen gehen weiter. Nun wurde von einem Iraner der in Deutschland lebt aufgedeckt, dass Ahmadinedschad beim Interview mit Keber nicht richtig übersetzt wurde. Das ZDF hat sich dazu nicht nur nicht geäußert, sie haben sogar den Kommentar vom Iraner zensiert. Plus einige weitere Kommentare, die ihnen nicht genehm waren.



Dieses Video ist eine Nachbearbeitung des Videos, dass zuvor vom User "Raphoo" hochgeladen wurde: ZDF zensiert Kommentar über eine Übersetzungszensur während Ahmadinedschads Interview im ZDF

Ein Kommentar unter dem Video lautet wie folgt:

"Das ZDF zensiert. Ich habe dort Quellen (zum Fehlverhalten bestimmter westlichen Nationen) gepostet, die ich so hingeschrieben habe, dass sie tatsächlich nachprüfbar sind, also dem wissenschaftlichen Arbeiten genügen. Und diese wurden bis jetzt nicht freigeschaltet. Boykottiert das ZDF. Sofern ihr noch einen Fernseher besitzt, schaltet diesen Zensursender nicht mehr ein, am besten ihr verschrottet gleich den ganzen Kasten."


Nun aber zur Zensur von Ahmadinedschad. Der Aufdecker-Kommentar lautete:

"Übersetzungszensur ab 27:10 Ahmadinedschad sagt: "(Sie) haben terroristische Gruppen gegründet und diese die ganze Welt destabilisieren." Ich bin Iraner/der persischen Sprache mächtig und habe das für Euch übersetzt!"

Wenn man auf Minute 27:10 scrollt, ist auch für uns Nicht-Iraner ganz deutlich das Wort "terroristi" zu hören. Dieser Satz wurde nicht übersetzt.



Mittlerweile wurde auch der Kommentar
"und wieder ein Top-Kommentar mit 170 "Likes" einfach verschwunden. Danke für diese "ehrliche Berichterstattung" - not"
zensiert.

Update um 11:21

Ich habe einen weiteren Artikel gefunden, der über die ZDF-Zensur berichtet. Ahmadinedschad-Interview: Übersetzungszensur? Darin ist ein interessantes Video über die Zensur und Manipulation von CBS gegenüber Ahmadinedschad enthalten. Für dieses Verbrechen, man kann es nicht mehr anders nennen, gab´s dann sogar den EMMY.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen